Tag Archives: Albert-Einstein-Schule

Mathe „around the clock“

Q3-Leistungskurse erlebten 24 Stunden Mathematik

100 Schüler aus vier Schulen beschäftigten sich 24 Stunden lang mit interessanten mathematischen Fragestellungen und Themenfeldern. Foto: AES

In der Energiekrise sind 24-Stunden-Autorennen wirklich nicht mehr zeitgemäß. Eine bessere Möglichkeit, ausdauerndes Konzentrationsvermögen zu testen, erprobten 100 Schülerinnen und Schüler der Q3-Leistungskurse der Wöhler-, Elisabethen-, Anna-Schmidt- und Albert-Einstein-Schule (AES) am 20. und 21. Oktober von 8 bis 8 Uhr.

Weiterlesen

Meist nur kleine Mängel

Die Fahrräder von Schülerinnen und Schülern der Albert-Einstein-Schule wurden kontrolliert

An der Albert-Einstein-Schule wurde der Sicherheitsstandard der Schüler-Fahrräder durch Ordnungspolizisten sowie Lehrerinnen und Lehrer überprüft. Foto: mag

Am 20. Oktober wurde in Schwalbach an der Albert-Einstein-Schule (AES) die jährliche Verkehrssicherheits-Kontrolle der Fahrräder von Schülerinnen und Schülern durchgeführt.

Weiterlesen

„Fitness-Studio für die Seele“

Albert-Einstein-Schule veranstaltete wieder ein Abrahamisches Religionsgespräch

Petra Kunik (links) von der Jüdischen Gemeinde Frankfurt, Andreas Heidrich (2.v.links), Evangelischer Pfarrer aus Bad Soden, und Muslima Jasmina Makarevic (3.v.links) diskutierten beim Abrahamischen Gespräch über ihre Religionen. Moderiert wurde die Veranstaltung von Jochen Kilb (3.v.rechts) von der AES sowie die Schüler Jakob Metz (2.v.rechts) und Patrik Gallo. Foto: Pötzl

Nach drei Jahren fand am Montag vergangener Woche wieder das Abrahamische Religionsgespräch der Albert-Einstein-Schule (AES) im Bürgerhaus Schwalbach statt.

Weiterlesen

Weitere Tablets und neue Raumluft-Anlagen

Die Lüftungsanlage an der Albert-Einstein-Schule wird 2023 fertiggestellt

Auch die Schwalbacher Albert-Einstein-Schule erhält eine Lüftungsanlagen wie diese an der Heinrich-Böll-Schule Hattersheim. Sie soll dann im kommenden Jahr fertiggestellt sein. Foto: MTK

Mit neuen Lüftungsanlagen in Turnhallen und zusätzlichen Tablets unterstützt der Main-Taunus-Kreis die Schulen unter Pandemie-Bedingungen. Dazu zählen auch die Albert-Einstein-Schule in Schwalbach und die Heinrich-von-Kleist-Schule in Eschborn.

Weiterlesen

46 Preisträger beim Känguru-Wettbewerb

Juri Kobyzev gewinnt mit Deutschlandauswahl beim DATCH-Dreiländerwettbewerb in der Schweiz

Beim diesjährigen Känguru-Wettbewerb konnte die Albert-Einstein-Schule insgesamt 46 Preisträger verzeichnen. Foto: Richter

Nach zwei Jahren, in denen der Wettbewerb nur digital und von zu Hause stattfinden konnte, hüpfte am 17. März das Känguru der Mathematik wieder durch die Albert-Einstein-Schule. Genau 421 Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen beteiligten sich an dem beliebten Wettbewerb.

Weiterlesen

Ein fulminantes Sommerkonzert

Orchester der Albert-Einstein-Schule präsentierten ihre musikalische Bandbreite im Bürgerhaus

Auch das Streichorchester der Albert-Einstein-Schule begeisterte die Besucher im großen Saal im Bürgerhaus. Foto: te

Am Dienstagabend vergangener Woche konnte die Albert-Einstein-Schule endlich wieder ein fulminantes Schulkonzert geben. Der große Saal im Bürgerhaus war fast bis auf den letzten Besucherplatz besetzt.

Weiterlesen

Mittagessen gesichert

Unterstützung für die Intensivklassen der Albert-Einstein-Schule

Paul Althaus (links) überreichte zusammen mit Martina Neske (3.v.links) eine Spende an die Leiterin der Nachmittagsbetreuung an der Albert-Einstein-Schule, Outi Kaden (2.v.links), an Schulleiterin Anke Horn (3.v.rechts), an Alison Stevenson (2.v.rechts) vom Vorstand des Fördervereins der AES und an Frank Fuchs vom Schulcatering „Zu den Füchsen“. Foto: Förderverein AES

Die Frankfurter Vermögensverwaltungs „Chom Capital“, deren geschäftsführende Gesellschafterin, Martina Neske, Mutter von Schülern an der Albert-Einstein-Schule ist, überreichte am 15. Juni eine Spende an den Förderverein der Albert-Einstein-Schule (AES).

Weiterlesen

Erfolgreich geforscht

AES-Schüler erreicht beim Landeswettbewerb Hessen „Jugend forscht“ den zweiten Preis

Der stellvertretende Schulleiter Markus Holz (rechts) gratuliert Martin Vekony zu seinem Engagement für die Schule und seinem ersten Platz beim Regionalentscheid Jugend forscht. Foto: AES

Martin Vekony, Abiturient der Albert-Einstein-Schule (AES), entwickelte die Idee einer Projektgruppe aus dem Sommer 2020, den Kohlendioxidgehalt in den Klassen- und Schulräumen zu bestimmen, im Rahmen eines Jugend-forscht-Projektes weiter und trat mit seinem Projekt zum Thema „Flächendeckende Überwachung der Aerosolbelastung mittels IoT-Netzwerken“ im Februar zunächst beim „Jugend forscht“ -Regionalwettbewerb Rhein-Main West an.

Weiterlesen