28. April 2022

Zweite Hilfsaktion startet

Im katholischen Pfarrheim können am Freitag und Samstag Hilfsgüter abgegeben werden

Pure Freude herrschte in Andychov über die erste Hilfsgütersendung aus Sulzbach. Nun startet eine zweite Aktion. Foto: privat

Zum zweiten Male wird eine Hilfsaktion für die ukrainischen Flüchtlinge in Polen gestartet. Dieses Vorhaben hatte der Sulzbacher Organisator Gerard Rybka schon angekündigt, als der erste Transport Mitte März nach Andychov unterwegs war.

Nun kam ein Bittbrief aus der Gemeinde südlich von Krakau. Darin schrieb der dortige Pfarrer Jan Figura der katholischen Gemeinde St.Stanislaw an das Sulzbacher Pfarramt, dass „die ukrainischen Menschen im diözesanen Pastoralhaus wohnen.“ Derzeit seien 29 Frauen, 32 Kinder zwischen acht Monaten und 15 Jahren dort untergebracht, dazu ein siebzehnjähriger Junge und ein behinderter Mann, teilte Seelsorger Jan Figura weiter mit, der mit Gerard Rybka diesbezüglich Kontakt aufgenommen hat und um Hilfe bat.
Benötigt werden Lebensmittel, wie Konserven aller Art, Nudeln und Reis, Hygieneartikel für Damen, Pampers, Waschmittel, Zahnpflege, Bekleidung und Wäsche, Schuhe in den Größen 24 bis 41, Bettwäsche, Handtücher sowie Schulsachen, zum Beispiel Hefte, Schreibstifte und Malsachen. Direkt in die Ukraine geliefert werden unter anderem Kerzen, Batterien, Verbandzeug und Schmerztabletten. Weiter ist dem Schreiben zu entnehmen, dass keine andere Kleidung und kein Spielzeug benötigt werde.
Wer also Hilfsgüter spenden will, kann diese am heutigen Freitag, 29. April, von 16 bis 18 Uhr, und am morgigen Samstag, 30. April, von 10 Uhr bis 17 Uhr abgeben. Dazu steht wieder der große Saal des Sulzbacher Pfarrheims in der Eschborner Straße 2a zur Verfügung. gs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.