Digitales Dilemma

Sulzbacher Spitzen

von Mathias Schlosser

Da hat sich die Gemeinde wohl etwas zu leichtfertig auf die „Rahmenkooperationsvereinbarung“ mit den Platzhirschen der Glasfaser-Industrie eingelassen. Denn wie sich jetzt zeigt, hat keiner der drei beteiligten Unternehmen eine wirklich zufriedenstellende Lösung für die Gemeinde parat: Die „Deutsche Glasfaser“ hat das Feld von vornherein den anderen beiden überlassen. Die „Deutsche Telekom“ bietet veraltete Technik für einen relativ hohen Preis an und will die Kabel nur knapp unter die Pflastersteine legen. Die „Deutsche Giganetz“ schließlich will erst anfangen, wenn 40 Prozent der Sulzbacher mitmachen, was eine ziemlich hohe Hürde ist.

Auch wenn sich die Gemeindevertreter nun erst einmal grundsätzlich für die „Telekom“ ausgesprochen haben, sollten sich die Parlamentarier mit diesem Ergebnis nicht zufrieden geben und weiter nach Alternativen suchen. Denn auch wenn heute kaum jemand die superschnellen und entsprechend teuren Glasfaseranschlüsse nutzt, wird das schon in wenigen Jahren Standard sein.

Es geht also um die Zukunft eines wichtigen Teils der Infrastruktur der Gemeinde. Da sollte es keine halbgaren Kompromisse geben.

Lesen Sie dazu auch den Bericht „Nicht das schnellste Netz“ und schreiben Sie Ihre Meinung in das Feld unten!

Jenseits des Balls

Sulzbacher Spitzen

von Mathias Schlosser

Wäre es nicht fast 20 Grad warm gewesen, hätte man denken können, es sei Silvester, als der gestrige Donnerstag um Mitternacht begann. Überall knallten Feuerwerkskörper und überall prosteten sich teils wildfremde Menschen zu und lagen sich in den Armen. Nein, das Jahr 2022 war nicht nach 138 Tagen vorbei. Die Eintracht hatte nach 42 Jahren wieder den UEFA-Pokal gewonnen.

Weiterlesen

Das erste Mal

Sulzbacher Spitzen

von Mathias Schlosser

Wann wird Sulzbach wohl den ersten türkisch-stämmigen Bürgermeister haben oder der Landfrauenverein eine lesbische Vorsitzende? Irgendwann ist ja immer das erste Mal. Vergangene Woche wurde die erste Schwarze Pressesprecherin des US-Präsidenten und diese Woche gelangte erstmals eine Frau an die Spitze des Deutschen Gewerkschaftsbunds. Und fast überall wurde das groß abgefeiert.

Weiterlesen

Aus den Köpfen verschwunden

Sulzbacher Spitzen

von Mathias Schlosser

Es ist ja bekannt, dass es Menschen nicht leicht fällt, sich auf mehrere Dinge gleichzeitig zu konzentrieren. Jetzt ist Frühling, jetzt ist Krieg – Da denkt niemand mehr an Corona. Im MTZ drängeln sich die Menschen wieder wie vor der Pandemie und auch am Sonntag beim Radrennen gingen die Zuschauerinnen und Zuschauer vor allem am Großen Dalles auf Tuchfühlung, um möglichst dicht am Geschehen zu sein.

Weiterlesen

Halb so schlimm

Sulzbacher Spitzen

von Mathias Schlosser

Seit der Krieg in der Ukraine ausgebrochen ist, sind die Spritpreise dramatisch gestiegen. Selbst die preiswerte Tankstelle im MTZ hat nur noch selten eine Eins vor dem Komma stehen.

Landauf, landab wird daher über die hohen Kosten an der Tankstelle gejammert. Bei allem Ärger über die rasant steigenden Preise vergessen jedoch viele, dass die ganze Sache halb so schlimm ist. Wenn der Benzinpreis zum Beispiel um 50 Cent steigt, wird eine Fahrt über 100 Kilometer bei einem durchschnittlichen Auto ganze drei Euro teurer. Bei einer Fahrleistung von 15.000 Kilometer sind es also 450 Euro im Jahr.

Weiterlesen

Schuld, Sühne und Schokohasen

Sulzbacher Spitzen

von Mathias Schlosser

Ostern ist ein widersprüchliches Fest. Eigentlich geht es mit der Passion und der Auferstehung um den Kern des Christentums. Schuld und Sühne kommen da zusammen. Da geht es um Vergebung und Aufopferung. Das sind große, ernste Themen, die auch diejenigen betreffen, die nicht an die Details der biblischen Ostergeschichte glauben.

Weiterlesen

Zeit zum Nachdenken

Sulzbacher Spitzen

von Mathias Schlosser

Das war ein ziemlich lausiger „Freedom Day“ am vergangenen Wochenende. Nach zwei Jahren und drei Monaten Corona-Pandemie hätte das Ende der meisten Maßnahmen durchaus etwas enthusiastischer gefeiert werden können. Doch das wollte offenbar kaum jemand. Diejenigen, die ihre neuen Freiheiten gleich einmal maskenlos im Supermarkt ausprobierten, ernteten dafür jedenfalls viele strenge Blicke ihrer Mitmenschen. Die meisten bleiben bei Abstand und Masken.

Weiterlesen

Kriegstreiber wider Willen

Sulzbacher Spitzen

von Mathias Schlosser

Es läuft gut mit der Betreuung der ukrainischen Flüchtlinge in Sulzbach: Etliche Privatpersonen, die Gemeinde und auch die Feuerwehr bemühen sich nach Kräften, den Menschen zu helfen, die ihre Heimat im Osten meist überstürzt verlassen mussten.
Doch so gut es die Menschen in Sulzbach und ganz Deutschland auch mit den vielen Geflüchteten meinen. Es sind vor allem Deutschland und die anderen EU-Länder, die die Kriegsmaschine in der Ukraine unfreiwillig „am Laufen“ halten.

Weiterlesen

Zur Nachahmung empfohlen

Sulzbacher Spitzen

von Mathias Schlosser

Schon 2015 und 2016 war die Hilfsbereitschaft groß, als viele Menschen vor allem aus Syrien und Afghanistan nach Sulzbach kamen. Schnell fanden sich viele ehrenamtliche Helfer, die die Neuankömmlinge mit Sachspenden, aber vor allem auch mit persönlicher Unterstützung halfen, sei es bei Behördengängen, sei es beim Einkaufen oder sei es beim Erlernen der deutschen Sprache.

Weiterlesen