21. Oktober 2022

Nach dem Lehrgang die Beförderung

Freiwillige Feuerwehr stuft drei Feuerwehrfrauen und 14 Feuerwehrmänner hoch

Die Freiwillige Feuerwehr Sulzbach beförderte im Rahmen der Jahreshauptversammlung insgesamt drei Feuerwehrfrauen und 14 Feuerwehrmänner. Foto: Schöffel

Zahlreiche Sulzbacher Feuerwehrleute haben sich im vergangenen Jahr fortgebildet. Und wer Lehrgänge oder auffrischende Seminare für vorbeugenden Brandschutz absolviert hat oder sich an der hessischen Landesfeuerwehrschule in Kassel zum Zugführer ausbilden lässt, kann auch mit einer Beförderung rechnen.

Drei Feuerwehrfrauen und 14 Feuerwehrmänner wurden bei der jüngsten Jahreshauptversammlung der Sulzbacher Feuerwehr befördert. Doch bevor die neu gewählten Gemeindebrandinspektoren die Urkunden überreichten, sprach Bürgermeister Elmar Bociek als Dienstherr der Feuerwehr einen „ganz dicken Dank“ aus für die bisher geleistete Arbeit der Wehrleute und sicherte zu, dass „die Politik die Feuerwehr in allen Bereichen und Wünschen, die möglich sind, unterstützen wird“.
Er lobte die Weiterentwicklung der Sulzbacher Wehr und nannte als Beispiel die jüngst gegründete Kinderfeuerwehr „Löschbande“ für Jungen und Mädchen im Alter von sechs bis zehn Jahren. Die Feuerwehr sei, so der Rathauschef, eine sichtbare Bereicherung im gesellschaftlichen Leben Sulzbachs. Deshalb dürfe sie bei „Events im Ort als Außenwirkung auch mehr Präsenz zeigen“.
Angeboten wurden im Main-Taunus-Kreis zwölf verschiedene Lehrgänge, an denen über 30 Feuerwehrmänner und -frauen aus Sulzbach teilgenommen haben. Mit 14 Personen war der Lehrgang „Realbrandausbildung“ am stärksten besetzt. Die Lehrgänge in Kassel werden meist unter dem Aspekt „Leitung einer Feuerwehr“ angekündigt.
Mit 17 Beförderungen in diesem Jahr wurde die erfolgreiche Teilnahme an Lehrgängen unterstrichen. Sahra Schmieja ist jetzt Feuerwehrfrau. Feuerwehrmann dürfen sich nennen: Jonas Pfeiffer, André Lauer, Lars Swoboda, Julian Seliger. Zum Oberfeuerwehrmann ernannt wurden André Wittich und Philip Seliger. Die Urkunde als Hauptfeuerwehrmann bekam Jochen Ruf. Löschmeister und Löschmeisterin sind jetzt Sven Petry und Victoria Wall.
Befördert zur Oberlöschmeisterin und zum Oberlöschmeister wurden Dagmar Lauer, Kevin Miles Meschnig, Holger Fangmeier, Heiko Swoboda und Alexander Weil. Nach dem absolvierten Lehrgang „Zugführer“ in Kassel wurde Matthias Gombert zum Hauptlöschmeister ernannt. Die Ernennung zum „Brandmeister“ wurde Marc Rittmeyer ausgesprochen. Stolz stellten sich alle Beförderten zum Gruppenfoto vor einem Einsatzwagen in der Feuerwehrhalle zusammen. gs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.