21. November 2022

Weihnachtsbaum direkt vom Förster

Das Forstamt Königstein bietet verschiedene Termine zum Schlagen der Weihnachtsbäume an

Auch in diesem Jahr kann Weihnachten unter einem selbst geschlagenen Weihnachtsbaum aus dem Taunus gefeiert werden. Foto: Mahrenholz

Auch in diesem Jahr bietet das Forstamt Königstein wieder frische Weihnachtsbäume aus dem hessischen Wald an.

Am dritten und vierten Adventswochenende kann man sich in den Weihnachtsbaumkulturen des Forstamtes Königstein auf die Suche nach einem persönlichen Weihnachtsbaum machen und diesen selber absägen. Es sind Nordmanntannen in verschiedenen Größen vorhanden.
Den Weihnachtsbaum direkt von der Försterin oder dem Förster zu holen, hat für viele Tradition. Nicht zuletzt wegen der frischen Luft strömen Jahr für Jahr Besucherinnen und Besucher in den Wald. Mit dem Kauf eines Weihnachtsbaumes direkt vom Förster werden zudem lange Transportwege vermieden. Die selbst geschlagenen Bäume sind unbehandelt und aufgrund ihrer Frische lange haltbar. Von zu Hause mitzubringen sind eine gut funktionierende Handsäge, Arbeitshandschuhe sowie festes Schuhwerk. Die Termine stehen unter hessen-forst.de/aktuelles/ im Internet.
Darüber hinaus können am Samstag, 17. Dezember, von 10 bis 14 Uhr geschlagene Bäume Am Waldhaus im Arboretum Am weißen Stein erworben werden. red

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.